LG Aktuell - Die Landesgruppe informiert


27.07.2020                                 Helfersichtung auf 2021 verschoben

Helfersichtung- und Schulung der

Landesgruppe -11- Saarland am 29.08.2020 findet nicht statt und wird in das nächste Jahr verschoben

 

Die Landesgruppe Saarland wird die Helfersichtung- und Schulung in der OG Medelsheim aufgrund der immer noch bestehenden Corona Pandemie in das nächste Jahr verschieben.

  

Da der Corona Virus immer noch präsent ist, sollten nach meinem Dafürhalten alle Veranstaltungen, die nicht unabdingbar notwendig bzw. zwingend erforderlich sind, abgesagt oder verschoben werden.

 

Aufgrund der immer noch bestehenden Gefahr einer Infektion mit dem Corona Virus bei größeren Veranstaltungen, haben wir uns dazu entschlossen, die oben genannte Veranstaltung in das nächste Jahr zu verschieben.

 

Sollte jemand diesbezüglich Fragen haben, so kann er mich gerne kontaktieren.

  

Marc Christine

Peppenkumer – Straße 34

66453 Gersheim

Handy: 015121283737

E-Mail: marc.christine@online.de

 

Mit sportlichen Gruß

 

Marc Christine

 

LG stellv. Ausbildungswart


15.07.2020                         Absage LG-Ausscheidung 2020

Unsere LG-Ausscheidung sollte ja am 15. und 16.08.2020 in Elm stattfinden. Doch Corona macht uns wiederum einen Strich durch die Rechnung. Nachdem die Bundessiegerprüfung in Meppen abgesagt wurde, müssen wir auch unsere LG-Ausscheidung absagen. In diesem Jahr bereits die 2. LG-Veranstaltung, die wegen Covid 19 abgesagt werden muss. Ich hoffe, dass sich die veranstalteten Ortsgruppen Schwalbach-Griesborn für LG-OG und Elm für LGA auch im nächsten Jahr bereit erklären, diese Veranstaltung durchzuführen.

Bleibt weiterhin gesund und lasst euch nicht entmutigen. Es kommen auch wieder normalere Zeiten.

 

Stephan Bentz

 

LG-Ausbildungswart


15.07.2020                       Coronaregeln Prüfung

Seit dem 01.07.2020 gibt es deutliche Änderungen bei den saarländischen Corona Vorschriften. 

Nunmehr sind sportliche Kontakte bis 10 Personen erlaubt. 

Das bedeutet für uns, dass wir bei Prüfungen und in den Übungsstunden den Mindestabstand von 1,50 m nicht mehr einhalten müssen. Es kann also beim Stellen und Verbellen, bei den Abholübungen und beim Seitentransport wieder normal gearbeitet werden. Bei den Übungen, bei denen der Abstand von 1,50 m nicht eingehalten wird, müssen Hundeführer, Helfer und Leistungsrichter eine Mund- Nasemaske anziehen. Während den Verteidigungsübungen kann der Helfer die Maske zum Hals ziehen. Damit kann man leben. Alle weiteren Hygienemaßnahmen bleiben weiterhin bestehen.

Es gibt also auch gute Nachrichten. Denn das Arbeiten im Schutzdienst auf Distanz war echt kontraproduktiv.

 

Stephan Bentz

LG-Ausbildungswart


25.06.2020          Aktuelle SV-Richtlinien zur Durchführung der Wesensbeurteilung, Zuchtschau,                                                           Prüfung und Agility / Obedience / RallyObedience

Download
SV-Erklärung OG-Vorsitzender_PL_Stand_20
Adobe Acrobat Dokument 18.3 KB
Download
SV-Richtlinien_Corona_Pruefung_Stand_200
Adobe Acrobat Dokument 154.8 KB
Download
SV-Richtlinien_Corona_Zuchtschau_Stand_2
Adobe Acrobat Dokument 643.1 KB
Download
SV-Richtlinien_Wesensbeurteilung_Stand_2
Adobe Acrobat Dokument 654.3 KB
Download
SV-Richtlinien_Corona_Agi_OB_RO_Stand_20
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
SV-Richtlinien_Corona_ZAP_Stand_200615.p
Adobe Acrobat Dokument 151.7 KB

29.05.2020                         Die Corona Notverordnung

Download
Corona-Notverordnung Stand 2020_05_28.pd
Adobe Acrobat Dokument 119.8 KB

12.05.2020              Anfrage des LG-Vorsitzenden an das Innenministerium zur Aufnahme des Übungsbetriebes

Antwort des Innenministeriums:

Von: Corona (STK) [mailto:corona@saarland.de]
Gesendet: Dienstag, 12. Mai 2020 12:47
An: Helmut König
Betreff: AW: Wiederaufnahme des Übungsbetriebes im Hundesport

 

Sehr geehrter Herr König,

 

der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen und deren Nutzungen ist grundsätzlich untersagt.

 

Der Betrieb von Reithallen und Hundesportplätzen wird ausdrücklich nicht von den oben genannten Einrichtungen und Anlagen erfasst und ist demzufolge nach Maßgabe der durch die Verordnung geregelten Vorgaben zulässig.

Diese sind:

  • Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen bzw. privaten Freiluftsportanlagen
  • Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu 5 Personen
  • kontaktfreie Durchführung
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen und Abstandsregeln, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • keine Nutzung von Umkleidekabinen und Gastronomiebereichen
  • keine Nutzung der Nassbereiche (Öffnung von gesonderten WC-Anlagen möglich)
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen
  • keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten
  • Das Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen bzw. zurückzustellen, ist zulässig
  • keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes
  • keine Zuschauer

Wir wünschen Ihnen, Ihrer Familie, Ihren Verwandten und Bekannten, dass Sie alle weiterhin gesund bleiben und werden Ihnen als Ansprechpartner auch weiterhin zur Verfügung stehen.

 

Ihr Corona-Team

 

Telef.: 0681/501-4422

Mail: corona@saarland.de

Homepage: www.corona.saarland.de

 

---------------------------------------------------------------Anfrage des 1. Vorsitzenden, Helmut König an das Innenministerium:

Von: Helmut König <koenig.helmut@gmx.de>
Gesendet: Montag, 4. Mai 2020 14:27
An: Corona (STK) <corona@saarland.de>
Betreff: Wiederaufnahme des Übungsbetriebes im Hundesport

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in der unter Betreff genannten Angelegenheit fragen wir nach, inwieweit der Übungsbetrieb im Hundesportbereich unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln auf unseren Übungsplätzen im Saarland wieder aufgenommen werden kann.

Die aktuell von den Behörden  vorgegebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen können wir vollumfänglich erfüllen..

 

Im Voraus besten Dank für ihre Bemühungen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V

Landesgruppe Saarland

 

Helmut König

1.Vorsitzender


Wir trauern um unseren Landesgruppen Ehrenvorsitzenden, Alfred Schwarz.

 

LG Vorstand